3 Fragen an Umsetzungspartner*innen von "MitWirkung! – Vielfalt lernen in der Ausbildung“ - Lernwochen

1. Warum ist Ihnen die Förderung von Vielfalt bei Ihren Auszubildenden wichtig?

"Mit Vielfalt umgehen zu lernen, auf Kollegen im Team zugehen, immer wieder den Mut zu haben die nötigen Fragen zu stellen ist Ausbildungsalltag bei uns. Wie lernt ein Jugendlicher die geforderte Teamarbeit? Das ist eine Frage die sich Ausbilder stellen müssen und dann förderliche Ausbildungsbausteine gestalten die solch nützliche Erfahrungen für den Azubi bereithalten."

2. Welchen Beitrag können in Ihren Augen die Lernwochen von "MitWirkung! - Vielfalt lernen in der Ausbildung" für Ihre Auszubildenden dazu leisten?

"Dieser Ausbildungsbaustein ist enorm wertvoll. Azubis erweitern ihren Erfahrungsschatz im Umgang mit dem Fremden und Neuem enorm. Selbstvertrauen wächst und der Blickwinkel auf die Mitmenschen wird geschärft und teilweise neu ausgerichtet. Der Azubi berichtet nach den Lernwochen von seinen Erfahrungen. Oft bemerken sie hier, dass sie deutlich mehr „leisten“ können als sie sich selbst zutrauten."

3. Wie würden Sie Ihre bisherigen Erfahrungen bei der Umsetzung von Lernwochen mit Ihren Auszubildenden beschreiben?

"Die Lernwoche ist sehr gut strukturiert und fundiert konzipiert. Ein Vorbereitungsworkshop und ein Nachbereitungsworkshop flankieren die Lernwoche ausführlich. Azubis gehen gut vorbereitet in die eigentlichen Lernwochen. Unser Unternehmen ist für diese pädagogische und organisatorische Unterstützung dankbar, wäre dieses Angebot doch mit eigenen Ressourcen nicht zu stemmen. Ausbildungsarbeit braucht solche kompetente Partner."
Zur Webpage

Matthias Nolte
Betrieblicher Ausbilder - ARYZTA Bakeries Deutschland GmbH