Aktuelles

Engagiert für Mensch und Tier: Die Sozialen Lerntage der BbS „Gutjahr“


Vom 6. – 10. September fanden mit Schüler*innen zweier Klassen des Berufsvorbereitenden Jahres der BbS „Gutjahr“ Halle Soziale Lerntage statt. Die Woche diente vor allem dazu, dass die Schüler*innen ihre neuen Klassenkamerad*innen kennenlernen – die Lernorte freuten sich ihrerseits über tatkräftige Unterstützung. Die acht Schüler*innen wurden auf zwei Lernorte aufgeteilt: Die Pflegeeinrichtung „Senioren-Service-Zentrum Böllberg“ und die Heide Ranch Halle.

Die Woche begann für die Schüler*innen mit dem gemeinsamen Vorbereitungsworkshop auf der Heide Ranch. Bei strahlendem Sonnenschein konnte der Workshop im Freien stattfinden. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, gab es einen kurzen Input zum Thema Engagement und die Lernorte wurden vorgestellt.

In Beiden Lernorten wurden die Teilnehmenden dann sofort mit eingebunden. Sei es bei der Reparatur von Stühlen im Speiseraum des Senioren Zentrums oder beim Streichen der Räumlichkeiten auf der Heide Ranch. Die abwechslungsreichen Aufgaben kamen bei den Schüler*innen gut an und so war die Motivation Gutes zu tun sehr hoch. Ein Highlight gab es dann zur Mitte der Woche auf der Heide Ranch: die Schüler*innen konnten hautnah dabei sein, wie der Hufschmied den Pferden neue Hufe anlegte. Ranch Besitzer Holger Missalla fasste die vielseitige Arbeit auf dem Hof am Ende der Woche zusammen: „Das sind Dinge die wir den Teilnehmenden zeigen und ich glaube das ist auch Teil der Maßnahme, nämlich, dass das Umfangreiche dargestellt werden kann.“

Die Sozialarbeiterin der BbS Gutjahr Patricia Werner sieht die Chancen des Projekts besonders darin, das Thema Engagement den Jugendlichen über die praktische Arbeit nahezubringen: „Ich denke dadurch, dass der ein oder andere sich in seiner Freizeit noch nie oder sehr wenig engagiert hat, kann das dazu beitragen vielleicht das ein oder andere Projekt in der Freizeit anzugehen.“

Die Woche endete für alle Schüler*innen mit dem Nachbereitungsworkshop und einem gemeinsamen Grillen auf der Heideranch – ein gelungener Abschluss!

MitWirkung! – Was eint uns heute?

Am kommenden Wochenende jährt sich die Wiedervereinigung des einst geteilten Deutschlands zum 31. Mal und wirft die Frage auf: Was eint uns heute?

MitWirkung! als Bereich der Freiwilligen-Agentur gibt eine von vielen Antworten zu dieser Frage, indem wir uns für eine solidarische, vielfältige und demokratische Gesellschaft einsetzen. Mit unseren Projekten zum Corporate Volunteering und zur Personalentwicklung durch Engagement für Unternehmen und Berufsbildende Schulen tragen wir unseren Teil zu einer Gesellschaft bei, die alle Menschen mitgestalten. Alle Menschen engagieren sich nach ihren Möglichkeiten, Fähigkeiten und Interessen für das Gemeinwohl: Gemeinsam engagiert für Halle – gemeinsam engagiert für unsere Region. Das ist die Vision der Freiwilligen-Agentur.

Ein gutes Beispiel dafür sind unsere MitWirkung!-Sozialen Lerntage, die wir jüngst mit Schüler*innen der Berufsbildenden Schule „Gutjahr“ Halle (Saale) durchgeführt haben und die von einem Filmteam der Bundesregierung begleitet wurden. Entstanden ist ein Clip, der zeigt, wie Zusammengehörigkeit und wechselseitige Verantwortung durch den Ansatz „Lernen in fremden Lebens- und Arbeitswelten“ erlebt werden kann. Wir freuen uns über diese Form der Wertschätzung unseres Beitrags zu dem, was uns eint und wünschen viel Spaß beim Anschauen:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/deutsche-einheit/mitwirkung-1962320

Peißnitzhaus in Halle an der Saale
Foto: Hofmann/Bundesregierung

Neuer Termin! – Online-Fachaustausch „Im Engagement wachsen“ am 30.11.2021

Datum/Uhrzeit: 30.11.2021 / 13:00 – 15:00 Uhr
Ort: online
Anmeldung: www.upj.de/anmeldung-im-engagement-wachsen

Die Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis und das UPJ-Netzwerk für Corporate Citizenship und CSR laden zu einem Fachaustausch zum sozialen Lernen in der Ausbildung ein. Geschäftsführende sowie Personal- und Ausbildungsverantwortliche finden Ideen und Anregungen, wie sie die soziale Kompetenzentwicklung ihrer Auszubildenden sinnvoll mit anderen relevanten Unternehmensthemen verknüpfen können.

Nach einem Impulsvortrag über „Kompetenzentwicklung durch Engagement. Ziele und Erwartungen“ (Dieter Schöffmann) können Sie in Praxisrunden mit erfahrenen Unternehmensvertreter*innen über die folgenden Themen ins Gespräch kommen:

  • Soziales Lernen und Ausbildungseinstieg – Steve Müller, Team Personalentwicklung und Ausbildung, Stadt Halle
  • Soziales Lernen und Diversity – Angela Papenburg, Geschäftsführerin, GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe
  • Soziales Lernen und Future Skills – Michael Hallmann, Nachwuchskräfte-Gesamtkoordinator, S-Bahn Berlin

Zur Teilnahme an der Veranstaltung ist eine verbindliche Anmeldung bis zum 23.11.2021 über die UPJ-Plattform notwendig. Nutzen Sie dazu bitte den Link: www.upj.de/anmeldung-im-engagement-wachsen
Ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer (Link) oder kontaktieren sie uns gerne.

Die Auszubildenden der msu solutions GmbH absolvieren Perspektivwechsel während der Lernwoche

Vom 19. – 23. Juli nahmen insgesamt fünf Azubis der msu solutions GmbH aus den Bereichen Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und Kauffrau für Büromanagment an der MitWirkung! Lernwoche teil. Im Vordergrund stand die Entwicklung der sozialen und personalen Kompetenzen der Teilnehmenden, nach dem Ansatz „Lernen in fremden Lebens- und Arbeitswelten“.

Um optimal auf die Lernwoche vorbereitet zu werden, gab es im Vorhinein einen Online Vorbereitungsworkshop, bei dem über den Ablauf der Lernwoche informiert, sowie verschiedene Methoden zu den Themen Diskriminierung, Vorurteile und Stereotype durchgeführt wurden. Ebenso konnten sich die Auszubildenden jeweils einen passenden Lernort aussuchen.

Danach ging es dann in die verschiedenen sozialen Einrichtungen in Halle. Mit dabei waren zum Beispiel das Caritas Sozialkaufhaus in der Silberhöhe oder die Begegnungsstätte „Labyrinth“. Direkt voll eingebunden in die alltäglichen Abläufe, erlebten die Azubis nun eine Woche abseits ihres normalen Arbeitsalltags – mit ganz neuen Herausforderungen. Besonders die Arbeit mit den unterschiedlichsten Menschen in den Lernorten beschrieben die Auszubildenden im Nachhinein als sehr positiv.

„Meine Sorge, dass ich etwas falsch machen könnte war völlig unbegründet.“ und „Mein selbst ausgewählter Lernort hat mir sehr gut gefallen, das war eine gute Entscheidung“ waren die Rückmeldungen der Teilnehmenden. Alle hatten zum Ende der Woche das Gefühl etwas Gutes getan zu haben.

Sie sind auch an einer Lernwoche mit Auszubildenden ihres Unternehmens interessiert? Dann kontaktieren Sie uns gerne: Hier gehts zum Kontaktformular (Link) 

Jetzt anmelden: Diversity Methoden-Training vom 04. – 05.11.

Unter dem Motto „Heterogenität als Chance und Herausforderung für die Demokratieförderung in der beruflichen Bildung“ bieten wir für Lehrer*innen an berufsbildenden Schulen in diesem Jahr wieder ein Diversity Methoden-Training an, in dessen Rahmen Methoden zur Vielfaltsförderung vermittelt und praktisch erprobt werden.

Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte, Schulleitungen und pädagogisches Personal an berufsbildenden Schulen

Allgemeine Informationen

Datum              : 04. – 05.11.2021 von 10 – 15 Uhr

Ort                    : Akademie Haus Sonneck Heimvolkshochschule, Telegrafenweg 8, 06618 Naumburg

Dozent*innen : Julia Braune, Caspar Forner, Nicole Massag

Hier geht es zur Anmeldung über das elTIS Portal (Anmeldefrist: 19.10.2021)

Flyer zur Veranstaltung downloaden

Willkommen auf mitwirkung.eu mit neuem Look

Auch was gut ist, kann noch besser werden. Deswegen haben wir in den letzten Wochen fleißig daran gearbeitet, unsere Webpage zu überarbeiten, um sie für unsere Besucher*innen noch schöner, übersichtlicher und informativer zu gestalten. Klicken Sie sich doch mal durch und schauen Sie sich an, was wir bei MitWirkung! (Link) für Sie zu bieten haben.

Sie haben Fragen oder Interesse an einem Angebot? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

Soziale Lerntage im Grünen: Engagiert auf GutAlaune, Gut Stichelsdorf und im Stadtgarten Glaucha

Vom 05. – 16. Juli nahmen zwei BVJ Klassen der BbS V Halle zum Abschluss ihres Schuljahres an zweiwöchigen Sozialen Lerntagen teil. Die Schüler*innen im GutAlaune starteten ihre Wochen direkt aktiv mit dem Aufbau eines Zirkuszeltes. Unter der fachkundigen Anleitung der Mitarbeiter*innen vor Ort ging das den Teilnehmer*innen schnell von der Hand, sodass der anschließende Vorbereitungsworkshop bereits im Zelt durchgeführt werden konnte.

Bei leider nicht so sommerlichem Wetter, ging es dann die nächsten Tage fleißig zur Sache auf GutAlaune – denn es gab viel zu tun! „Unsere Aufgaben hier sind immer unterschiedlich – gestern war es zum Beispiel ein Pilzbeet anzubauen – Es gibt verschiedene Gruppen und jede Gruppe hat verschiedene Aufgaben. Heute sind wir hier am Lehmhaufen!“, erklärte ein Schüler aus der BVJ Klasse. Nach dem Wochenende wechselte die Gruppe in einen anderen Lernort und die Schüler*innen konnten im Stadtgarten Glaucha ihren grünen Daumen unter Beweis stellen. Neben dem Entfernen von Unkraut und dem Anbauen von Hügelbeeten halfen die Jugendlichen dabei, das Loch für einen neuen Sandkasten auszuheben.

Ich finde das Projekt gut, denn beim Gärtnern gibt es die Möglichkeit, dass die Jugendlichen verschiedene Erfahrungen machen und auch mit verschiedenen Menschen in Kontakt kommen. Vielleicht bekommen sie dann durch die Arbeit hier eine neue Perspektive auf eine andere Art des Lebens.“ (Erik – Stadtgarten Glaucha)

Im Gut Stichelsdorf konnten sich die Schüler*innen der zweiten Klasse zwei Wochen lang bei der Beetpflege und Ernte sowie beim Bau von Gartenmöbeln aus Paletten engagieren. Mit dabei war Anna, deren Geschichte hier gelesen werden kann.

Weitere Informationen zum Ablauf und zu den Inhalten der Sozialen Lerntage finden Sie hier.

 

„Wie im richtigen Leben“: Diversity-Sensibilisierungs-Workshop bei GP Günter Papenburg

Am 04.08.2021 nahmen 23 gewerbliche Auszubildende der GP Günter Papenburg am Diversity-Sensibilisierungs-Workshop von MitWirkung! teil. Ziel des dreistündigen Lehrgangs war die Sensibilisierung für Vielfalts-Themen wie: Stereotype, Vorurteile, Diskriminierung, Privilegien und Benachteiligung von Personen mit verschiedenen Identifikationsmerkmalen. Der Workshop war Teil der zweiwöchigen Einarbeitungsphase der Azubis, die dafür aus ganz Deutschland nach Halle kamen.

Nach einem gemeinsamen Intro wurden anhand von verschiedenen Methoden die Themenfelder erkundet. In der Methode „Pokerface“ reflektierten die Teilnehmenden ihre eigenen Einstellungen gegenüber Stereotypen, Vorurteilen und „Bildern im Kopf“. Als Highlight wurde die Methode „wie im richtigen Leben“ von den Auszubildenden wahrgenommen. „Das Spiel am Ende hat mir sehr gut gefallen und die Diskussion war sehr interessant“, meinte ein Teilnehmender. In dem kleinen Rollenspiel musste jede*r in einer zufällig gezogenen Rolle die gleichen 10 Fragen beantworten und bei jeder Bejahung einen Schritt nach vorne gehen. So wurde eine ungleiche Verteilung von Chancen und Möglichkeiten in der Gesellschaft gut sichtbar aufgezeigt und die Empathie gegenüber potenziell diskriminierten Gruppen gestärkt.

„Mir hat die Gestaltung und die Präsentation des Workshops gefallen. Wir wurden sehr gut mit eingebunden und ich habe einiges gelernt.“ (Teilnehmde*r)

Sie sind auch an einem Diversity-Sensibilisierungs-Workshop interessiert? Dann kontaktieren Sie uns gerne: https://mitwirkung.eu/#kontakt

Verstärkung gesucht: Kurzzeitpraktikum als Engagementbegleiter*in

Wir suchen ab Anfang September interessierte Studierende für ein Kurzzeitpraktikum von 1 – 4 Wochen als Engagementbegleiter*in zur Begeleitung der „Sozialen Lerntage“. Dabei setzt eine Gruppe von 8 -10 BVJ Schüler*innen ein ein- bis zweiwöchiges Gemeinschaftsprojekt in einer gemeinnützigen Einrichtung oder einem Verein um.

Unser Angebot:

Im Praktikum lernen Sie das Konzept der Sozialen Lerntage kennen, begleiten die Workshops und unterstützen die Lehrkräfte und Mitarbeiter*innen der Einrichtungen während der praktischen Durchführung. Sie bringen Ihre pädagogischen Fähigkeiten ein, begleiten die Schüler*innen, schlichten Streits und motivieren immer wieder aufs Neue.  

Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie hier.

Sie sind interessiert? Dann melden Sie sich bei Caspar Forner (Bereichleiter MitWirkung!) per E-Mail unter mitwirkung@freiwilligen-agentur.de

Sozialer Tag im Peisnitzhaus: “Gelungener Abschluss für den BVJ Jahrgang”

Mädchen trägt Bank

Zum Ende des Schuljahres noch mal etwas Gutes tun und dort helfen, wo Hilfe benötigt wird war das Motto der Schüler*innen des Berufsvorbereitenden Jahres der der Berufsbildenden Schule III „Johann Christoph von Dreyhaupt“. Beim Arbeitseinsatz im Peisnitzhaus am 20.07. gab es viel zu tun und die Schüler*innen waren eine wirkliche Hilfe. Vor Allem die Reinigung des großen Geländes stand auf dem Plan: Es wurde gefegt, vor der Bühne der Sand geharkt und Unkraut gezupft. Danach halfen die Schüler*innen gemeinschaftlich dabei einen alten Pavillon abzubauen – hier wurde jede Hand gebraucht. Am Ende gab es noch eine Führung durch das historische Haus. Die Ergebnisse waren am Ende des Tages für alle gut sichtbar und die Stimmung in der Gruppe dementsprechend positiv.

 „Die Schüler*innen können hier mit der Freiwilligen-Agentur, mit dem Bereich MitWirkung! lernen und sehen was es bedeutet sich freiwillig zu engagieren und danach auch ein Ergebnis zu haben. Die Schüler*innen kennen meistens die Lernorte, wie das Peisnitzhaus oder die gesamte Peisnitz, nicht – also es wird auch angeregt etwas in der Freizeit zu machen, was kann man hier überhaupt in Anspruch nehmen? Was kann man machen wenn man hilft und dann für die Gemeinschaft und das Gruppengefüge auch etwas zu tun!“ (Nancy Krause, Schulsozialarbeiterin)

Sie sind auch an einem Sozialen Tag interessiert? Dann kontaktieren Sie uns gerne: https://mitwirkung.eu/#kontakt